Hier finden Sie aktuelle Informationen darüber, wie wir, auch in Österreich, mit unseren "Nutztieren" umgehen, gesetzlich erlaubt und offenbar auch von unserer Gesellschaft geduldet. Wie wir jene Tiere behandeln, die uns Lebensmittel liefern oder Wolle, Leder...oder die dafür herhalten müssen, dass unsere Kosmetika, Wasch- und Reinigungsmittel, Kontaktlinsen, Medikamente für uns "sicher" sind.

 

Wir sind davon überzeugt, dass der überwiegende Teil der KonsumentInnen all das Tierleid, das millionenfach damit verbunden ist, nicht wünscht und es auch nicht dulden würde. Doch: jeder Kauf von tierischen Lebensmitteln aus konventioneller Haltung, von konventionellen Reinigungsmitteln, Kosmetik... trägt dazu bei, dass Tiere leiden!

 

Diverse "Gütesiegel", von der "Bauernhofgarantie" bis hin zu "Heuprodukten" oder "echt österreichisch", Werbefotos von "glücklichen Tieren" auf großen Weiden tragen dazu bei, eine heile Welt vorzugaukeln, die leider mit der Praxis nur wenig zu tun hat.

 

Mit jedem Konsum von tierischen Produkten aus konventioneller Haltung akzeptieren wir, dass Tiere mit großer Wahrscheinlichkeit vom Beginn ihres Lebens bis zu ihrem Tod gelitten haben, enormem Stress ausgesetzt waren, verstümmelt wurden (von der oft betäubungslosen Kastration bis hin zum Kopieren von Schwänzen und der Entfernung ihrer Hörner), dass sie ihre Grundbedürfnisse wie Wohlfühlen, Schmerzfreiheit oder Bewegung und Freilauf nie ausleben konnten.

 

Wir wollen daher mit unseren Seiten einerseits entsprechende Informationen zur Verfügung stellen, insbesondere auch, wie wir uns als KonsumentInnen für einen fairen, ethisch vertretbaren Umgang mit anderen Lebewesen einsetzen und diesen durch unser tägliches Konsumverhalten auch maßgeblich beeinflussen können.

Andererseits wollen wir mit anderen Organisationen und Institutionen, die sich für einen fairen Umgang mit anderen Lebewesen einsetzen, vernetzen.

 

"Niemand hat das Recht, andere Lebewesen auszunützen und schlecht zu behandeln. Auch, wenn man es sich nimmt, hat man es nicht." (Karin Büchl-Krammerstätter)

Herzlich Willkommen auf unseren Seiten der Initiative "BORN mit HORN"